Menü

1 ungewöhnlicher Tipp gegen Bauchfett

Ein Artikel von Thomas Bluhm – Bestseller Autor und Fitnessexperte

Die Vorstellung war für mich total schmerzhaft und schlimm.

Es war im Jahr 2006.

Ich wog 112 kg bei 177cm Körpergröße.

Laut BMI war ich mit diesen Daten fettleibig.

Ja, das hier auf dem Bild bin wirklich ich, Thomas Bluhm.

Zu diesem Zeitpunkt trainierte ich seit vielen Jahren und machte intensiv Kraftsport.

Ich wollte immer mehr Muskelmasse.

Ich dachte ich baue Muskeln auf, aber in Wirklichkeit nahm ich immer mehr Fett zu.

An dieser Stelle möchte ich dir Bilder von mir ersparen, aber ich kann dir versichern:

Ich sah aus wie ein Michelin-Männchen.

Abnehmen wollte ich nicht, denn ich hatte panische Angst meine hart erkämpften Muskeln zu verlieren.

Eine Diät kam für mich nicht in Frage, weil ich dachte, ich baue dadurch Muskeln ab und das wollte ich auf gar keinen Fall!

Damals wusste ich noch nicht, dass man in einer Diät keine Muskeln abbaut, wenn man alles richtig macht.

Und damals kannte ich auch noch nicht wirklich den Unterschied zwischen Abnehmen und Fett verbrennen.

Aufgepasst!

Viele meiner Leser und viele meiner Kunden sagen sie möchten abnehmen.

Aber sie wollen nicht abnehmen, sondern sie möchten Körperfett verbrennen, vor allem am Bauch und gleichzeitig definierte Muskeln aufbauen.

Das heißt:

Fett in straffe Muskeln verwandeln

Für mich als Trainer sind das zwei völlig verschiedene Schuhe.

Da ich so ein Fachidiot geworden bin, nehme ich wie selbstverständlich an, dass jeder den Unterschied zwischen Abnehmen und ECHTES Körperfett verbrennen kennt.

Lass mich dir den Unterschied kurz erklären:

Abnehmen:

Beim Abnehmen fokussierst du dich nur darauf irgendwie Gewicht zu verlieren.

Hauptsache die Waage zeigt am nächsten Tag weniger an.

Dann ist alles ok, oder?

Der „Durchschnitts-Abnehmer“ weiß aber nicht, dass Gewicht vieles sein kann.

Du kannst

  • Fett abnehmen (sehr gut),
  • Wasser abnehmen,
  • Muskeln abnehmen (gar nicht gut!)
  • oder die Wäsche von der Leine abnehmen 😉

Selbst wenn du auf die Toilette gehst, nimmst du ab.

Aber das als Erfolg zu feiern wäre ziemlich verrückt, oder?

Zu meinen Kunden sage ich gern:

Abnehmen ist einfach! Ich kann dir gern zeigen, wie du in 7 Tagen 7 kg abnimmst, aber danach bist du krank und wirst einen heftigen JoJo-Effekt bekommen und 10 kg mehr drauf haben.

ECHTES Körperfett verbrennen:

Mein Ziel als junger Kraftsportler war immer ein Sixpack.

Um das zu bekommen, musst du möglichst viel Körperfett verlieren und versuchen deine Muskeln vor einem Abbau zu schützen.

0815 Diäten nehmen keine Rücksicht auf die Muskeln.

Hauptsache das Gewicht ist weg.

Das führt dazu, dass viele nach einer 0815 Diät schwabbelig aussehen.

Sie sind zwar schlank, aber alles schwabbelt.

Warum?

Es fehlen die Muskeln, die unseren Körper straff aussehen lassen.

Um einen schönen, flachen Bauch zu bekommen, darfst du niemals (wirklich niemals) zu wenig essen.

Isst du zu wenig oder das falsche, dann verbrennt unser Körper wertvolle Muskeln.

Für einen schönen, flachen Bauch muss unser Körper durch die richtige Ernährung in eine Zone gebracht werden, die den Stoffwechsel und die Fettverbrennung aktiviert, aber gleichzeitig die Muskeln maximal vor einem Abbau schützt.

Ja, das geht und das ist einfacher als du vielleicht denkst!

Einige meiner Kunden sind sogar in der Lage während einer Diät Muskulatur aufzubauen.

Auf der Waage bleibt die Zahl dann gleich, aber der Bauch geht deutlich zurück.

Alles wirkt dann straffer, schöner und athletischer.

Mein persönliches Ziel war es immer maximal Fett zu verbrennen ohne Muskeln zu verlieren.

Es war nicht leicht herauszufinden, wie das funktioniert, aber es geht und das sehr einfach und effektiv.

Den Beweis liefert meine Kundin Sandra, die mir das schrieb:

Halli Hallo, .. ich bin die Sandra und bin jetzt seit einer Woche dabei .. sorry das ich mich jetzt erst vorstelle bzw. etwas schreibe aber ich wollte erst einmal abwarten da ich doch ziemlich skeptisch war .. jetzt meine erste Frage: ich bin gerade etwas erschrocken ;)) .. hab meinen Bauchumfang gemessen und habe im Vergleich zu letztem Samstag 5 cm verloren (von 100 auf 95)! Ist das tatsächlich realistisch (und ja .. ich habe exakt an der gleichen Stelle gemessen ;))!)? Außerdem hab ich 2 kg verloren (von 78 auf 76)!

Wie du siehst, ging bei Sandra das Bauchfett schneller weg als das Gewicht.

Sie hat also gezielt Körperfett (Bauchfett) verbrannt.

So war es auch bei Silke, die mir das schrieb:

In den letzen 3 Wochen habe ich 2 kg und 7.5 cm am Bauch “vernichten” koennen.

Auch bei Helmut (64) hat mein System sehr gut funktioniert:

Servus Thomas!
Danke dür Dein Buch und Deine zahlreichen Tips. Als Sportlehrer bin ich gut informiert. Bin aber für Neuerungen durch Dich recht aufgeschlossen. Es hat sich in den letzten Jahrzehnten sehr viel getan. Das Buch und Deine Programme haben mir geholfen 10 kg abzunehmen und das bei besserem Wohlbefinden als vorher.Die Ernährungsumstellung findet mit deiner Hilfe wirklich im Kopf statt. Meine äußere Erscheinung wurde bewundernd wahrgenommen. Sixpack und breite Schulter in meinem Alter ( 64 Jahre) verursacht einige Fragen bei meinen Bekannten. Körper, Geist sowie Training und richtige Ernährung = positiver Erschinungsbild!

Wenn du einfach nur abnehmen möchtest, dann höre auf zu essen, mache eine 0815 Diät und hungere.

Wenn du aber gezielt Bauchfett verlieren möchtest, einen flachen Bauch oder sogar ein Sixpack bekommen willst, dann schaue dir das Info-Video von mir auf der nächsten Seite an.

Auf der nächsten Seite verrate ich dir:

  • wie Sandra, Silke und Helmut so schnell und gezielt echtes Körperfett abgenommen haben
  • wie du gezielt Bauchfett verbrennst ohne Muskeln zu verlieren und einen flachen Bauch (mit Sixpack) bekommst und
  • die Geheimwaffe, um Fett in straffe Muskeln zu verwandeln ohne zu hungern, ohne Pillen und ohne stundenlanges Training

Nächste Seite »

LG
Thomas

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?