Menü

5 der schlimmsten Fehler beim Abnehmen (vermeiden)

Ein Artikel von Thomas Bluhm – Bestseller Autor und Fitnessexperte

Ich glaube ich habe wohl jeden Fehler gemacht, den man nur machen kann, wenn man abnehmen und Fett verlieren möchte.

Ich bin sozusagen kopfüber in alle Fettnäpchen gesprungen und habe mich gewundert, warum mein Körper nicht so will, wie ich.

Zum Glück bin ich dabei geblieben, denn so kann ich dir jetzt aus erster Hand berichten, was garantiert nicht beim Abnehmen funktioniert und was wirklich wirkt.

Die folgenden 5 Fehler, sind die häufigsten und schlimmsten, die ich und meine Kunden gemacht haben. Lese sie dir bitte genau durch und vermeide sie, am besten sofort:

Fehler Nummer #1 – Fett

Mein fester Glaube war früher:

Fett macht fett!

Ich vermied fettiges Essen, wo ich nur konnte. Ich aß mein Brot stets ohne Butter, kaufte nur fettarmen Käse und natürlich dürfte es nur Jogurt mit 0,1% Fett sein.

Wenn ich fettige Lebensmittel esse, dann werde ich dick“, so dachte ich sehr lange Zeit.

Das war nicht nur dumm, sondern auch fatal.

Ich fühlte mich ständig schlapp, nahm extrem an Bauchfett zu, hatte ständig Hunger und hatte oft Bauchschmerzen.

Warum? Weil Fett in meiner Ernährung fehlte!

Fett ist ein wichtiger Energielieferant, Geschmacksträger und hält den Blutzuckerspiegel lange Zeit stabil. Das bedeutet weniger Heißhunger, mehr Genuss beim Essen und ein natürliches Nährstoffgleichgewicht.

Doch nicht nur das!

Fett ist wichtig für die Fettverbrennung!

Ja, richtig gelesen 🙂

Mit den richtigen Fetten in deiner Ernährung aktivierst du deine Fettverbrennung und verbesserst auch deine Gesundheit.

Einige Vitamine, wie Vitamin A, D, E und K brauchen Fett als “Transportmittel”. Ohne Fett sind diese Vitamine nutzlos.

Und ohne diese wichtigen Vitamine leidet auch deine Gesundheit!

Bevor ich es vergesse: Unser Körper braucht Fette für viele hormonelle Prozesse, aber auch zum Schutz gegen kardiovaskuläre Schäden an Herz und Gehirn.

Fehler Nummer #2 – Sport

Mein Fitness Studio war mein zweites Zuhause. Kein Scherz!

Ich trainierte zu Beginn meiner Trainingszeit an 6 Tagen in der Woche zu je 3 Stunden.

Ganz nach dem Motto: “Mehr ist besser!

Verrückt, oder?

Klar, Sport ist wichtig und tut gut, sollte aber nur als Ergänzung gesehen werden!

Sport allein ist keine Garantie für erfolgreiches Abnehmen. Nur die richtige Ernährung kann deine Fettverbrennung aktivieren.

Ich sage stets:

  • Mit Sport kann man eine falsche Ernährung nicht ausgleichen.
  • Mit der richtigen Ernährung kann man aber zu wenig Sport ausgleichen.

Einige meiner Kunden machen gar keinen Sport und nehmen trotzdem Woche für Woche Bauchfett ab.

Sport wird überbewertet, wenn es um das Abnehmen geht.

Zum Glück ist das so, denn ich habe nicht wirklich Lust stundenlang zu joggen oder mich zu quälen. Du sicher auch nicht, oder?

Fehler Nummer #3 – Salat

Ich weiß gar nicht, woher dieser Mythos stammt 🙂

Jeder denkt irgendwie, dass man mit Obst und Gemüse abnehmen wird.

Klar, beides ist super gesund, aber es kommt nicht darauf an, was man isst, sondern WIE VIEL davon.

Es hört sich verrückt an, aber man kann selbst durch Salat dick werden.

Natürlich muss man schon Berge von Salat verdrücken, um damit zuzunehmen, aber es ist möglich.

Der Grund liegt in der Energiezufuhr. Salat besitzt, wie jedes Nahrungsmittel auch, Kalorien.

Nimmt man zu viele Kalorien auf, ganz egal welches Lebensmittel es ist, wird die überschüssige Energie vom Körper in den Fettdepots gespeichert.

Diese sind genau dort, wo sie stören: An Bauch, Beinen und Po!

Auch Obst kann tückisch sein, denn der in Obst enthaltene Fruchtzucker aktiviert Insulin und blockiert dadurch die Fettverbrennung.

Eine gesunde Ernährung ist immer auch eine abwechslungsreiche Ernährung. Zu viel von einem Lebensmittel oder eine Kategorie von Lebensmitteln ist ungesund und keine Garantie für eine effektive Fettverbrennung.

Fehler Nummer #4 – Bauchtraining

Teilweise waren 3 meiner 6 Trainingseinheiten pro Woche allein für das Bauchtraining gedacht.

Ich habe jede nur erdenkliche Bauchübung auf diesem Planeten bis zum Erbrechen ausgeführt.

Das Resultat dieser Bemühungen war niederschmetternd!

Mein Hüftspeck blieb 🙁

Wie du sicher schon herausgelesen hast, sind Bauchübungen nicht wirklich effektiv im Kampf gegen Bauchspeck.

Ich möchte es noch einmal klar auf den Punkt bringen:

  • Bauchtraining hilft NICHT beim Abnehmen!
  • Bauchtraining macht KEINEN flachen Bauch!

Bauchtraining unterstützt dich NUR im Aufbau von Bauchmuskeln!

Die Fettschicht über deinen Bauchmuskeln kann nur durch gezielte Ernährungsumstellung gelöst werden.

Fehler Nummer #5 – Schwitzen

Es fühlt sich irgendwie gut an, wenn ich beim Sport viel schwitze.

Es fühlt sich an, als würde ich das richtige tun und dabei viel Fett verbrennen…

Aber ist das wirklich so?

Natürlich nicht!

Schwitzen hat nichts mit Fettverbrennung zu tun!

Ich dachte früher auch das gleiche, aber es ist falsch.

Wir schwitzen, weil der Körper Kühlung braucht. Meist schwitzen wir, weil das Training viel “Hitze erzeugt” (intensiv ist) oder die Umgebungstemperatur hoch ist.

Oft ist auch beides der Fall!

Fett wird nur verbrannt, wenn unserem Körper Kalorien durch die Ernährung fehlen. Dann greift unser Körper die Fettdepots an.

Dieser Prozess hat also nichts mit Schwitzen zu tun 🙂

Wenn du in die Sauna gehst, dann nur, um dich zu entspannen (Fett wird anders verbrannt) und nutze bitte NIE Folien, um abzunehmen.

Ein Trend namens “Body Wrapping” verspricht Abnehm-Erfolge, indem man Teile des Körpers in Folie hüllt. Leider verliert man dadurch nur Wasser (Schwitzen). Das unschöne Körperfett bleibt jedoch bestehen.

Höre bitte auf diese Fehler zu begehen und diese Mythen zu glauben!

Wie nehme ich wirklich ab?

Lass mich dir ein Geheimnis verraten:

Abnehmen hat nichts mit Joggen, nichts mit Verzicht, nichts mit Hungern und garantiert nichts mit den oben genannten Fehlern zu tun!

Abnehmen ist super einfach und beginnt vor dir, an deinem Tisch.

Du nimmst ganz einfach ab, wenn du die richtigen Nahrungsmittel in der richtigen Menge isst.

Da mich viele Kunden immer wieder fragen, was und wie viel sie essen können und sollen, habe ich Ernährungspläne und Trainingspläne erstellt.

Der Erfolg dieser Pläne hat mich selbst überrascht.

Schau hier:

gut finde ich den persönlichen Trainingsplan, den man auch noch mit 69 Jahren noch gut ausführen kann. Der Ernährungsplan ist super und die Rezepte sind leicht und schnell nachzukochen.” Erfolge: Abgenommen habe ich nur 5 kg, da ich vorher auch nicht so viel gewogen habe. Ich wollte nur Bauchfett verlieren und habe bis heute schon 13 cm an Bauchumfang verloren.” von Christina

Sie funktionieren so gut, dass ich sie Wunderpläne nenne.

Auf der nächsten Seite erhältst du Zugriff auf meine Wunderpläne und erfährst, wie du wirklich abnimmst ohne Verzicht, ohne stundenlanges Training und ohne zu hungern:

Nächste Seite »

Für deinen Erfolg 🙂

Beste Grüße

Thomas

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?