Menü

5 Tipps für einen gesunden Darm und eine gute Verdauung

Ein Artikel von Thomas Bluhm – Bestseller Autor und Fitnessexperte

Vielleicht kennst du es auch:

  • Du sitzt auf der Toilette, gibst dir Mühe und nichts geht…
  • Oder im Gegenteil, es kommt plötzlich und schnell…

Ich spreche vom dunklen Ende, vom großen Geschäft und möchte dir heute Lebensmittel und Tipps geben, die nachweislich alles etwas angenehmer machen, das heißt Verstopfung mildern und Durchfall bekämpfen.

Los geht´s:

Tipp Nr.#1: Vermeide (reduziere) Stress

Wie Giulia Enders in ihrem Buch “Darm mit Charme” schreibt, kann Stress häufiger Auslöser für Verdauungsprobleme sein.

Unser Körper bildet morgens im Gehirn und im Darm das Stresshormon CRF (Corticotropin Releasing Factor).

Bei zu viel Stress kann das Durchfall verursachen.

Bei einem Reizdarm ist wahrscheinlich die Verbindung zwischen Darm und Hirn überlastet und kann durch eine so genannte Hypnotheratpie abgemildert werden.

Tipp Nr.#2: Iss mehr Produkte mit guten Bakterien

Verstopfung ist häufig quälend, kann aber durch den regelmäßigen Verzehr von Lebensmittel, die Probiotika (Bifidobakterien) enthalten, reduziert werden (1).

In unserem Magen-Darm-Trakt befinden sich Milliarden von Bakterien, die wichtig für unsere Verdauung sind und nachweislich Verstopfung abmildern.

Ein empfehlenswertes Lebensmittel, das du regelmäßig essen solltest, ist beispielsweise ungezuckerter Naturjoghurt.

Tipp

Athletic Greens ist ein Power-Nahrungsergänzungsmittel und enthält viele, natürliche Pflanzenstoffe, sowie Milliarden kleiner Helferlein, den so genannten Probiotika und Präbiotika.

Die einzigartige Superfood-Kombination, aus der Athletic Greens besteht, unterstützt die Verdauung, stärkt das Immunsystem und liefert deinem Körper viele, wichtige Mikronährstoffe.

Nimm täglich 1 Portion Athletic Greens zu dir

Athletic Greens ist besonders empfehlenswert für Sportler, Männer und Frauen ab 50 und wenn du es nicht schaffst täglich ausreichend Obst und Gemüse zu essen.

Tipp Nr.#3: Trinke mehr Flüssigkeit

Wasser ist enorm wichtig für die allgemeine Leistungsfähigkeit und die Verdauung.

Ohne Wasser geht nichts, auch nicht auf der Toilette.

Wer zu wenig trinkt, riskiert Verstopfung, dabei ist es egal wie alt du bist. Laut Studien trifft das auf alle Altersklassen zu.

Erstaunlicherweise fand man heraus, dass Sodawasser bzw. Tafelwasser (also Wasser mit einem hohen Anteil an Kohlendioxid) hilfreich bei Verstopfung ist (2).

Tipp Nr.#4: Iss mehr ballaststoffhaltige Lebensmittel

Ballaststoffe findest du vor allem in Obst, Gemüse, Vollkorn und Hülsenfrüchten wie , Bohnen und Linsen.

Ballaststoffe binden während der Verdauung Wasser, erhöhen die Stuhlmenge und beschleunigen den “Abtransport”.

Die Wissenschaft ist sich noch nicht zu 100% sicher, ob Ballaststoffe gegen Verstopfung helfen.

Meiner Erfahrung nach hilft eine ballaststoffhaltige Ernährung sehr.

Das bestätigte auch eine Studie, bei der sich die Verstopfung der Teilnehmer durch mehr Ballaststoffe verbesserte (3).

In einer anderen Studie wurde das Gegenteil gezeigt. Als weniger Ballaststoffe gegessen wurden, ging die Verstopfung zurück (4).

Ich empfehle dir zu testen, ob mehr oder weniger Ballaststoffe in der Ernährung hilfreich für dich sind.

Tipp

Nimm Glucomannan zu dir. Das ist ein wasserlöslicher, natürlicher Ballaststoff, der aus der Konjakwurzel gewonnen wird.

Studien haben gezeigt, dass Glucomannan erfolgreich bei Verstopfung hilft (5).

Das beste an Glucomannan ist, dass es nachweislich beim Abnehmen hilft Das wurde in mehreren, anerkannten Studien deutlich nachgewiesen (6).

Zudem ist Glucomannan als natürliches Nahrungsmittel unbedenklich.

Teste dieses Glucomannan, um gesund abzunehmen und für eine bessere Verdauung

Tipp Nr.5: Trinke Kaffee

Kaffee (mit und ohne Koffein) kann die Peristaltik (Aktivität) des Darmes anregen (7).

Bei einigen Menschen hat Kaffee einen (leicht) abführenden Effekt.

Es ist zwar keine Dauerlösung Kaffee zu trinken, um auf Toilette zu gehen, jedoch kann Kaffee als ein natürliches Mittel verwendet werden, um dem Stoffwechsel auf die “Sprünge” zu helfen.

Doch nicht nur das!

Die in Kaffee enthaltenen Stoffe sind gesund und das Koffein hilft dir bei der Fettverbrennung (8).

Nach einer großen, schweren Mahlzeit trinke ich gern einen Espresso. Danach fühlt sich mein Bauch weniger schwer an und das Völlegefühl nimmt etwas ab.

Dieses 1 alltägliche Lebensmittel vermeiden

Mein Kollege und Biochemiker Dr. Karsten Lindner hat ein alltägliches Lebensmittel entdeckt, welches  du unbedingt vermeiden musst.

Es kann die Ursache von Verstopfung, Blähungen und Verdauungsstörungen sein.

Auf der nächsten Seite erfährst du, welches 1 alltägliche Lebensmittel du vermeiden musst und wie du deine Darmgesundheit, deine allgemeine Gesundheit und deine Fettverbrennung verbessern kannst.

Nächste Seite »

Beste Grüße

Thomas

 
 
 
Nachweise:
(1) Clinical trial: the effects of a fermented milk product containing Bifidobacterium lactis DN-173 010 on abdominal distension and gastrointestinal transit in irritable bowel syndrome with constipation.” von Agrawal A et al.
(2) Effects of carbonated water on functional dyspepsia and constipation.” von Mun JH, Jun SS
(3) Effect of dietary fiber on constipation: a meta analysis.” von Yang J et al.
(4) Stopping or reducing dietary fiber intake reduces constipation and ist associated symptoms” von Kok-Sun Ho et al.
(5) Mouth-to-cecum transit time in patients affected by chronic constipation: effect of glucomannan.” von Marzio L et al.
(6) Glucomannan and obesity: a critical review.” von Keithley J et al.
(7) Effect of coffee on distal colon function. S R Brown et. al.
(8) Metabolic effects of caffeine in humans: lipid oxidation or futile cycling? Acheson KJ et. al.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?