fbpx
Menü

Die 7 besten UND leckersten Low Carb Lebensmittel

Ein Artikel von Dariusz Wiese – Autor bei Thomas Bluhm und Fitnessexperte

„Fett macht fett“ oder „Wer sich Low Carb ernährt, verliert sowieso nur Wasser“ – kommen Dir diese Sätze vielleicht bekannt vor?

Bei meinem allerersten Versuch abzunehmen, habe auch ich strikt die Finger von besonders fetthaltigen Lebensmitteln gelassen. Hätte ich das mal nicht getan!

Denn es gibt zahlreiche wissenschaftliche Beweise, dass eine eher fett- und eiweißreiche Ernährung, viele Vitalwerte verbessert und ganz nebenbei das Fett schmelzen lässt.

Und genau das habe ich bei meiner Low Carb Ernährungsumstellung dann auch am eigenen Körper gesehen!

Also spare Dir die Zeit und unnötige Fehlschläge – die habe ich schon für Dich erledigt.

Ich verrate Dir gerne die hilfreichen Tipps und die 7 besten Low Carb Lebensmittel, die ich damals gebraucht hätte.

Low Carb – Was bedeutet das?

Low Carb Kohlenhydrate

„Low Carb“ bedeutet nichts anderes als „Wenig Kohlenhydrate“.

Halte Dich fest, denn unter die Kategorie „Kohlenhydrate“ fallen vor allem:

  • Nudeln
  • Brot
  • Reis
  • Kartoffeln
  • Süßigkeiten
  • Limonaden

Ich weiß, das tut erstmal weh – wie soll man ohne die typischen „Beilagen“ und Naschereien durch den Tag kommen?

Und damit nicht genug, denn Kohlenhydrate sind auch in den meisten anderen Lebensmitteln enthalten.

Der Unterschied ergibt sich in der Menge und Art.

Das macht aus manchen Lebensmitteln „Low Carb Lebensmittel“ (wenig Kohlenhydrate) und aus den anderen eher „High Carb Lebensmittel“ (viele Kohlenhydrate).

Gemüse und Obst zum Beispiel, haben auch etwas mehr Kohlenhydrate. Allerdings sind diese Lebensmittel eher ballaststoffreich und somit wertvoller für Deinen Körper.

Was bringt Low Carb?

Low Carb Vorteile

Wenn Du anfängst, Kohlenhydrate in Deiner Ernährung zu meiden, kann das beeindruckende Effekte auf Deinen Körper haben!

Es wurde nachgewiesen, dass eine Low Carb Ernährung Dein Hungergefühl positiv beeinflusst. So ist es möglich, dass Du durch die Umstellung auf Low Carb abnimmst, ohne auch nur eine Kalorie zu zählen (1, 2) – das habe ich schon oft auch in meinem Umfeld erlebt.

Und nicht nur, dass Du damit abnehmen kannst – 23 Studien beweisen (3, 4), es geht (im Gegensatz zu Low Fat Diäten) auch noch 2-3 Mal leichter!

Auch Deine Gesundheit wird von einer Low Carb Ernährung profitieren.

Wenn Du Deine Kohlenhydrateinnahme senkst, wird

  • Dein Blutzucker sinken
  • der Blutdruck niedriger
  • Deine Triglyceride sich verbessern und
  • das gute Cholesterin (HDL) gefördert.

Das beweisen zahlreiche Studien (5, 6, 7, 8, 9, 10).

Und das Beste? Es ist nicht einmal kompliziert, sich Low Carb zu ernähren.

Aber welche Lebensmittel sind wirklich die besten und vor allem leckersten Low Carb Lebensmittel, die Du zukünftig essen solltest?

Die 7 besten Low Carb Lebensmittel

Wenn Du natürliche Lebensmittel zur Basis Deiner Ernährung machst, hast Du schon die halbe Miete.

Natürliche Lebensmittel machen Dich im Gegensatz zu verarbeiteten, gesund und leistungsfähig.

Zücke Stift und Papier, denn ich stelle Dir – kurz und knackig – die 7 nicht nur besten, sondern auch leckersten Low Carb Lebensmittel vor.

Und zum Schluss räume ich noch mit einem hartnäckigen Mythos auf, wenn Du dranbleibst – wie klingt das für Dich? 🙂

#1 Eier

Low Carb Eier

Eier sind so ziemlich das beste, was man in seine Ernährung aufnehmen kann.

Sie sind voller Nährstoffe, die Dein Körper täglich braucht und enthalten auch sehr wichtige Baustoffe für das Gehirn.

Außerdem können manche der Nährstoffe sogar die Gesundheit Deiner Augen positiv beeinflussen (11, 12).

Kohlenhydrate auf 100 g: 1,5 g (wenig)

#2 Lachs

Low Carb Lachs

Der Lachs ist – zurecht – einer der beliebtesten Fische, die auf dem Teller landen.

Und das tut Deiner Gesundheit gut! Denn Lachs enthält sehr viel Fett – gutes Fett (Omega 3)!

Es ist wichtig, dass Du ein vernünftiges Verhältnis von Omega 6 zu Omega 3 Fettsäuren hast.

Da unsere heutige Ernährung mit schlechten Fetten teilweise außer Kontrolle geraten ist und wir kaum Omega 3 Fette aufnehmen, solltest Du umso mehr darauf achten, Lebensmittel wie Lachs auf Deinen Essensplan zu schreiben.

Dieser leckere Fisch ist außerdem vollgeladen mit Vitamin B12, Jod und einer ordentlichen Menge D3. Ein Plus für Dich.

Kohlenhydrate auf 100 g: keine

#3 Brokkoli

Low Carb Brokkoli

Brokkoli ist ein leckerer Kreuzblütler, den Du sowohl roh als auch gekocht essen kannst.

Es enthält jede Menge Vitamin C, Vitamin K, Ballaststoffe und sogar pflanzliche Stoffe, die Krebs bekämpfen sollen.

Ist Dir mal aufgefallen, dass viele Menschen, die sehr fit sind, Brokkoli essen?

Das liegt wohl auch daran, dass Brokkoli nicht nur sehr wenig Kohlenhydrate (und wenn dann aus Ballaststoffen) enthält, sondern für ein Gemüse sehr viel Eiweiß – das stärkt die Muskeln.

Kohlenhydrate auf 100 g: 2,7 g (wenig)

#4 Avocado

Low Carb Avocado

Die Avocado ist eine wirklich einmalige Frucht.

Frucht? Ja, die Avocado wird zum Obst gezählt, nicht zum Gemüse.

Und nicht nur das ist so besonders an ihr, denn statt vieler Kohlenhydrate, ist sie vollgeladen mit gesunden Fetten. Deshalb kann man sie auch so gut zu einer leckeren Creme verarbeiten.

Sie ist sehr vielseitig einsetzbar, denn je nach Härtegrad, kann man sie verschieden verwenden:

  • als Creme (Aufstrich)
  • in Scheiben
  • als Dip (Guacamole)
  • als Sauce
  • gewürfelt im Salat

Die Avocado hat einen extrem hohen Ballaststoffanteil (ganze 78% der Kohlenhydrate!) und enthält viel Kalium.

Kleiner Tipp: Wenn Du den Kern drin lässt, kannst Du die halbe Avocado wieder in den Kühlschrank tun, ohne dass sie schlecht wird.

Es bleibt also nicht die Frage, ob Du Avocados essen solltest, sondern: Wie magst Du Deine Avocado am liebsten?

Kohlenhydrate auf 100 g: 0,4 g (sehr wenig)

#5 Mandeln

Low Carb Mandeln

Mandeln sind unfassbar lecker, knackig – und wandelbar.

Es gibt sie in vielen verschiedenen Ausführungen, sodass Du sie in so ziemlich jedes Gericht aufnehmen kannst – vor allem beim Frühstück.

Ich zum Beispiel, esse jede Menge Mandeln in den verschiedensten Formen:

  • ganze Mandeln
  • gehackte Mandeln
  • gehobelte Mandeln
  • Mandelsplitter
  • Mandelmehl
  • und im Winter: am liebsten gebrannte Mandeln (aber das vergessen wir ganz schnell wieder :-))

Sie enthalten viele Ballaststoffe, Vitamin E und sind eine der besten Magnesiumquellen der Welt!

Magnesium ist ein sehr wichtiges Mineral, das die meisten Menschen nicht genügend aufnehmen. Das führt zu Mängeln wie Krämpfen und Muskelzuckungen.

Und das Beste? Mandeln machen wirklich gut satt! Daher ist es auch kein Wunder, dass sogar Studien nachgewiesen haben, dass sie Gewichtsverlust fördern (13, 14).

Kohlenhydrate auf 100 g: 4,5 g (wenig)

#6 Erdbeeren

Low Carb Erdbeeren

Erdbeeren sind das Obst, das so ziemlich am wenigsten Kohlenhydrate und dabei unglaublich viele gesunde Nährstoffe enthält.

Sie tragen sehr viel Vitamin C in sich, Mangan und zahlreiche Antioxidantien, die schädliche freie Radikale in Deinem Körper bekämpfen.

Kohlenhydrate auf 100 g: 5,4 g (wenig)

#7 Dunkle Schokolade

Low Carb Dunkle Schokolade

Ich bin mir ziemlich sicher, dass Dich das überrascht, aber ja: Hochwertige dunkle Schokolade ist ein super Low Carb Snack.

Wenn Du wirklich dunkle Schokolade kaufst, die einen Kakaoanteil von mindestens 70% – 85% enthält, hat sie nicht viel Zucker und somit auch keine unnötigen Kohlenhydrate.

Dunkle Schokolade hat zahlreiche Vorteile, die sich vor allem auf Deine Hirnfunktion und den Blutdruck positiv auswirken (15, 16).

Ganze 25% der Kohlenhydrate in dunkler Schokolade, sind Ballaststoffe. Das sind gute Nachrichten, oder?

Kohlenhydrate auf 100 g: 19,5 g (für Schokolade und Snacks wenig)

Verliert man durch Low Carb wirklich nur Wasser?

Low Carb abnehmen Wasser

Ein Mythos, der sich schon sehr lange hält. Ich kann Dich beruhigen, denn wie ich versprochen habe, können wir damit heute aufräumen!

Es ist richtig, dass Kohlenhydrate bzw. das Glykogen dafür sorgt, dass der Körper Wasser einlagert und speichert.

Ein Gramm Glykogen speichert dabei bis zu 3 Gramm Wasser. Deshalb sehen wir nach einer Fastfood Aktion meist etwas aufgeschwemmt aus und haben nicht selten bis zu 2-3 Kilogramm mehr auf der Waage, die am nächsten Tag wieder verschwinden.

Wenn Du nun also beginnst, Deine Ernährung kohlenhydratarm (also Low Carb) zu gestalten, wirst Du schnell Wasser verlieren, da sich die Glykogenspeicher leeren. Das wirst Du vor allem in den ersten Tagen auf der Waage gut beobachten können.

Aber genau das ist es auch – in den ersten Tagen! Denn der Wasserverlust hält nur wenige Tage an.

Denn wenn die Glykogenspeicher leer sind, kann auch das Wasser nicht mehr gebunden werden. Von da an arbeitest Du also direkt an den Fettpolstern.

Ist Low Carb etwas für Dich?

Low Carb Fazit

Weniger Kohlenhydrate zu essen muss wirklich nicht kompliziert sein und kann dabei so wundervolle Effekte auf Deine Gesundheit und Form haben!

Die meisten Low Carb Lebensmittel sind super gesund, nährstoffreich und total lecker!

Vor allem sind sie super wandelbar, es gibt sie in zahlreichen Formen, Farben und Varianten über alle Lebensmittelkategorien hinweg, egal ob:

  • Fleisch
  • Fisch
  • Gemüse
  • Obst
  • Milchprodukte
  • und viele mehr.

Eine gesunde Low Carb Ernährungsweise mit natürlichen Lebensmitteln, kann Dir helfen, an Gewicht zu verlieren, Deine Gesundheit zu verbessern und Leistungen zu steigern.

Also ist es etwas für Dich? Ich denke, das war es schon immer und jetzt ist endlich die Zeit gekommen um damit zu beginnen!

Guten Appetit,

Dariusz

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?