Menü

Iss das abends niemals als Letztes

Ein Artikel von Thomas Bluhm – Bestseller Autor und Fitnessexperte

Kannst du ab und zu schlecht einschlafen und hast Probleme beim Durchschlafen?

Du achtest auf deine Ernährung und verzichtest auf vieles, aber irgendwie klappt es nicht mit dem Abnehmen?

Du möchtest gern Muskeln aufbauen, aber selbst das viele Training bringt nichts?

Dann kann es sein, dass du abends das falsche isst.

Die letzte Mahlzeit des Tages beziehungsweise das, was du vor dem Zubettgehen isst, hat einen großen Einfluss auf

  • deinen Körper,
  • die nächtliche Ausschüttung wichtiger Hormone,
  • die Schlafqualität und
  • deine Erfolge beim Muskelaufbau und der Fettverbrennung.

Heute möchte ich dir 5 beliebte Lebensmittel vorstellen, die du abends nicht als letztes essen solltest.

Bevor ich starte, möchte ich von vorn anfangen.

Es kommt häufig vor, dass wir tagsüber nicht richtig essen oder zu wenig essen, vielleicht weil wir zu wenig Zeit haben oder gerade eine Diät gestartet haben.

Wie auch immer…

Jedenfalls staut sich der Hunger und der Körper verlangt am Abend nach Futter und Nährstoffen.

Der Verzicht am Tag führt dann dazu, dass am Abend besonders viel gegessen wird.

Nicht selten kommt es dann vor, dass das Abendessen dann die größte Mahlzeit des Tages wird.

Das kann den 24 Stunden-Blutzuckerspiegel dramatisch ansteigen lassen und so zu Diabetes Typ 2 führen.

Diverse Studien zeigen, dass späte Mahlzeiten die Schlafqualität verschlechtern und die natürliche Ausschüttung von Wachstumshormonen (sehr wichtig) und das Schlafhormon Melatonin beeinflussen (1, 2).

Schlechter Schlaf hat vielfältige Auswirkungen, unter anderem auf deine Leistungsfähigkeit im Alltag, dein Gewicht und deine Fettverbrennung und dein Immunsystem und damit deine Gesundheit.

Nun solltest du nicht auf das Abendessen verzichten.

Deshalb achte bitte darauf, was und wie viel du vor dem Zubettgehen isst.

Ich empfehle dir die folgenden 5 Lebensmittel zu vermeiden. Sie fördern den Fettaufbau, tragen nicht zum Muskelaufbau bei und helfen dir auch nicht besser zu schlafen.

1.) Weizenbrot

Bei mir zuhause bestand das Abendessen immer aus Brot mit Butter und Aufschnitt (Salami, Käse etc.).

Die meisten Brotsorten enthalten oder bestehen aus Weizen.

Und Weizen enthält ein Protein namens Gluten.

Es beschädigt die Darmwände und kann sie durchlässig machen.

Die Folgen:

  • Blähungen
  • sich „aufgeblasen“ fühlen
  • Müdigkeit
  • Schmerzen
  • Durchfall

Viele Menschen bzw. mehr Menschen als gedacht reagieren auf Gluten (3).

Brot enthält viele Kohlenhydrate, die deinen Blutzuckerspiegel beeinflussen und den Fettabbau blockieren können.

Eine kohlenhydratarme Ernährung (Low Carb) fördert nicht nur den Fettabbau, sondern kann dir auch dabei helfen besser zu schlafen, so eine Studie (4).

Tipp: Iss dieses gesunde Brot am Abend (plus die gefährlichsten Lügen, die man dir über Brot erzählt hat)

2.) Nudeln

Die meisten Nudeln bestehen auch aus Weizen und zu über 80% aus Kohlenhydraten, wenig Fett und wenig Eiweiss.

Zum Aufbau schöner Muskeln ist Eiweiss sehr wichtig.

Bei den Nudeln besteht das gleiche Problem, wie beim Brot.

Die vielen Kohlenhydrate blockieren die Fettverbrennung.

Unsere westliche Ernährung ist sehr kohlenhydratlastig.

Fast jede Mahlzeit und viele Nahrungsmittel bestehen aus Kohlenhydraten.

Kohlenhydrate liefern schnelle und einfache Energie.

Am Abend, vor dem Zubettgehen brauchen wir keine Energie mehr.

Wir brauchen hochwertige Nährstoffe, um dem Körper über Nacht alle wichtigen Bausteine zur Regeneration zur Verfügung zu stellen.

Zu viele Kohlenhydrate werden im Körper, vor allem in der Leber und in den Muskeln gespeichert.

Sind die Speicher voll, wie bei den meisten Menschen aufgrund der kohlenhydratlastigen Ernährung, wird die überschüssige Energie in den Fettdepots abgelegt und schwups wächst der Bauch.

3.) Caesar Salat

Beim Abnehmen denkt man immer gleich an Verzicht und an Salat.

Normaler Salat kann langweilig sein.

Deshalb hübschen wir unsere Salate gern mit Dressings und Beilagen auf.

Der Caesar Salat ist ein typisches Beispiel. Er enthält so genannte Croûtons.

Croûtons sind kleine Würfel von geröstetem oder in Fett gebratenem (Weizen)Brot.

Brot enthält Kohlenhydrate, die ich dir am Abend nicht empfehle.

Du solltest auch kein Fertigdressing aus dem Supermarkt verwenden. Es enthält oft billige und gesundheitsbedenkliche Pflanzenöle und superviele Kalorien.

Hähnchen ist eine super Salatbeilage. Bitte vermeide aber paniertes oder in Pflanzenöl gebratenes Hähnchen in deinem Salat.

4.) Bier

Bier enthält Alkohol. 1 g Alkohol besitzt rund 7 Kcal.

Bier ist nur ein beliebtes Beispiel für alkoholhaltige Getränke, die du vor dem Zubettgehen vermeiden solltest.

Alkohol ist sehr kalorienreich. Durch die flüssige Form müssen wir nicht kauen und merken nicht, wie schnell wir Unmengen an Kalorien zu uns nehmen. Das macht dick.

Der Hopfen im Bier gibt dem Bier Geschmack.

Aber Hopfen enthält viele so genannte Phytoöstrogene, die dem weiblichen Hormon Östrogen sehr ähnlich sind.

Auf der anderen Seite senkt Alkohol das männliche Hormon Testosteron im Körper.

Die Folgen: Hormonelle Änderungen und eine deutliche Gewichtszunahme, vor allem am Bauch.

Ein weiteres Problem ist die Flüssigkeit an sich.

Wenn du so kurz vor dem Zubettgehen viel Flüssigkeit zu dir führst, musst du nachts häufiger auf die Toilette.

Nykturie ist der medizinische Fachbegriff für häufiges Wasserlassen in der Nacht. Es beeinflusst die Schlafqualität und die Leistungsfähigkeit im Alltag (5).

5.) Chips

Hhhhmmm lecker Chips 🙂

Chips bestehen aus in Pflanzenöl zubereiteten Kartoffelscheiben.

Kartoffeln sind reich an Kohlenhydraten, die du beim Abnehmen vermeiden solltest.

Meist wird minderwertiges Sonnenblumenöl für die Herstellung von Chips verwendet. Das solltest du in einer gesunden Ernährung vermeiden.

Chips sind durch die Kombination aus Kartoffeln und Öl reich an Kalorien und schlechten Fetten.

Das Problem bei Chips ist: Man kann damit nicht aufhören.

Die einzigartige Kombination der Zutaten und Gewürze macht uns süchtig danach.

Sitzen wir dann noch vor dem TV oder unterhalten uns mit Freunden und Familie essen wir unbewusst zu viel und verlieren den Überblick über die Menge.

Und das schlägt mächtig auf die Hüften.

Chips bringen sogar ein höheres Risiko mit sich an Übergewicht zu leiden als Süßigkeiten und verarbeitetes Fleisch (6)!

Deshalb sind Chips für uns ein so genanntes Bad Food.

Bad Foods (Deutsch: Schlechte Lebensmittel) fördern die Gewichtszunahme und gefährliche Krankheiten wie Diabetes, Herzinfarkt, Krebs und Schlaganfall.

Der erste Schritt zu einer gesünderen Ernährung und einer schlanken Figur ist es diese Bad Foods aus der alltäglichen Ernährung zu streichen.

Damit macht man einen einfachen, ersten Schritt.

Was darf ich essen?

Wenn du dir gerade unsicher bist, was du noch essen kannst und was nicht, dann kann ich dir versichern:

Du bist nicht allein!

Deshalb habe ich mich mit einem Experten zusammengetan. Wir haben hunderte Studien ausgewertet, um die besten Lebensmittel der Welt zu finden.

Dabei haben wir insgesamt 111 Lebensmittel entdeckt, die wirklich gesund sind und die du wirklich täglich essen solltest. Sie sind super gesund und helfen beim Abnehmen.

Das beste ist:

Es sind keine exotischen Produkte, sondern unscheinbare Lebensmittel, die du in jedem Supermarkt findest. Ich nenne diese Lebensmittel “Superfoods”, denn ihre Eigenschaften sind so fantastisch.

Wir haben alle 111 Superfoods in einen Ratgeber zusammengefasst. Darin findest du unter anderem:

  • 11 Lebensmittel, die nachweislich beim Abnehmen helfen
  • 5 Lebensmittel, die den Stoffwechsel effektiv anregen.
  • 23 Lebensmittel, die du essen solltest, wenn du straffe Muskeln aufbauen möchtest.

Klicke auf den blauen Button, um zur nächsten Seite zu gelangen und alle 111 Superfoods kennenzulernen:

Nächste Seite »

Beste Grüße

Thomas

 
 
 
Nachweise:
(1) “Proposed diagnostic criteria for night eating syndrome.” von Allison KC et. al.
(2) “Review of nocturnal sleep-related eating disorders.” von Schenck CH et. al.
(3) “Malignancy and mortality in a population-based cohort of patients with coeliac disease or “gluten sensitivity”.” von Anderson LA et. al.
(4) “Acute effects of the very low carbohydrate diet on sleep indices.” von Afaghi A et. al.
(5) “Update on nocturia: the best of rest is sleep.” von Marschall-Kehrel D.
(6) “What Are the Negative Effects of Chips?” von Bridget Coila

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?