Menü

Achtung: Hinter diesen 55 Namen versteckt sich Zucker

Ein Artikel von Thomas Bluhm – Bestseller Autor und Fitnessexperte

Auf den Zigaretten-Packungen finden wir heute die Aufschrift: “Rauchen kann tödlich sein“. Leider gibt es diese Aufschrift (noch) nicht für Zucker.

Es sind nicht Kohlenhydrate und auch nicht die Fette, die viele Krankheiten verursachen und dick machen.

NEIN, es ist oft der süße Zucker.

Studien zeigen, dass Menschen mit einem hohen Zuckerkonsum ein höheres Risiko für Übergewicht und Fettleibigkeit haben [Link zur Studie 1] und dass zu viel Zucker eine der größten Ursachen für viele der heutigen Zivilisationskrankheiten wie Herzinfarkt, Diabetes oder sogar Krebs ist [Link zur Studie 2].

Ich halte Zucker für den schlimmsten Inhaltsstoff in unseren heutigen Lebensmitteln.

Das gefährliche an Zucker ist, dass er in so vielen Lebensmitteln steckt. Deshalb nimmst du jeden Tag Unmengen an Zucker zu dir ohne es zu wissen, beispielsweise in

  • Tütensuppe
  • Käse
  • Salami
  • Fleischwurst
  • Ketchup
  • Fruchtsäften
  • Smoothies
  • Limonade
  • fertige Tees
  • Joghurt
  • Milch
  • Obst
  • Brot

und in vielen, vielen weiteren Lebensmitteln.

Zucker wird verwendet, um den Geschmack, die Haltbarkeit oder die Konsistenz verschiedener Nahrungsmittel zu verbessern.

Wenn wir an Zucker denken, meinen wir üblicherweise den weißen Haushaltszucker aus dem Supermarkt. Das ist allerdings nur eine Form. In den allermeisten Fällen ist Zucker ein Mix aus Glukose, Fruktose, Saccharose, Galactose, Lactose oder Maltose.

Um zu verschleiern, wie viel Zucker ein Nahrungsmittel tatsächlich enthält, listen einige Hersteller die verschiedenen Komponenten von Zucker in der Zutatenliste auf, teilweise auch unter anderen Namen.

Glücklicherweise findest du in den Nährwertangaben eine einfache Übersicht, die schon einen ersten, sehr guten Hinweis darauf gibt, ob ein Lebensmittel Zucker enthält. Direkt unter der Angabe “Kohlenhydrate” findest du oft den Aufdruck “davon Zucker”.

Ist der Anteil an Kohlenhydraten und Zucker gleich, hast du eine wahre Zuckerbombe vor dir. Jetzt solltest du alle Sinne schärfen und die Zutatenliste ganz, ganz genau studieren.

Das sind die häufigsten Namen für Zucker

1. Zucker (Saccharose)

Das ist der am häufigsten vorkommende Zucker. Du findest ihn auch in vielen Früchten und Pflanzen. Er besteht zu rund 50% aus Glukose und 50% Fruktose.

Saccharose wird oft genutzt, um damit Eis, Süßigkeiten, Fruchtsäfte, Dosenfrüchte, Ketchup oder Kornflakes zu süßen.

Rohrzucker ist die Bezeichnung für normalen, weißen Haushaltszucker, auch als Kristallzucker bezeichnet, der aus Zuckerrohr gewonnen wird.

2.) Maissirup (GFS, HFCS)

GFS steht für Glucose-Fructose-Sirup oder Fructose-Glucose-Sirup. HFCS ist die us-amerikanische Bezeichnung für High-Fructose Corn Syrup.

Diese Begriffe werden in Deutschland leider erst ab einem Anteil von 5% Fruktose in der Zutatenliste angegeben.

Maissirup ist ein Zucker mit Glukose. Er wird sehr häufig in Fertigprodukten verwendet und steht deshalb in der Zutatenliste an zweiter Stelle. Du findest Maissirup auch noch oft in Limonade, Brot, Brötchen, Eis, Kornflakes und Süßigkeiten.

3.) Agavensirup

Agavennektar oder Agavensirup wird oft als “gesunde” Alternative zu Zucker verkauft, da der Blutzuckeranstieg nicht so stark ist wie bei anderen Zuckervarianten.

Dennoch besteht Agavensirup aus zu über 70% aus Fruktose und 30% Glukose.

Agavensirup ist oft in Müslirigeln, Fruchriegeln und Joghurts zu finden und alles andere als “gesund”.

Zucker mit Glukose und Fruktose

4.) Zuckerrübe

5.) Melasse

Melasse ist ein honigartiger dunkelbrauner Zuckersirup, der als Nebenerzeugnis in der Zuckerproduktion aus Zuckerrohr, Zuckerrüben und auch aus Zuckerhirse anfällt (3).

6.) Brauner Zucker

Melasse gibt dem braunen Zucker die typisch, braune Färbung. Wie auch der normale, weiße Haushaltszucker wird brauner Zucker aus der Zuckerrübe gewonnen und ist nicht gesünder wie weißer Zucker!

7.) Butter Sirup

8.) Kristallzucker

9.) Rohrzucker

10.) Karamel

11.) Johannesbrot-Sirup (Carob syrup)

12.) Kastorzucker

13.) Feinzucker

14.) Streuzucker

13.) Kokosnuss-Zucker

14.) Puderzucker (in Österreich (auch) „Staubzucker“ genannt)

15.) Palmzucker

16.) Demerara-Zucker

Demerara-Zucker ist ein brauner Rohrzucker

17.) Zuckerrohrsaft

18.) Florida Crystals

Florida Crystals ist eine Markenbezeichnung für Rohrzucker aus Florida.

19.) Fruchtsaft

20.) Fruchtsaftkonzentrat

21.) Golden Sugar

Ebenfalls eine Markenbezeichnung für einen Rohrzucker.

22.) Zuckerrübensirup

Zuckerrübensirup wird aus dem Saft der Zuckerrübe gewonnen. Du erhältst ihn auch als Brotaufstrich.

23.) Traubenzucker

24.) Honig

25.) Farinzucker

26.) Staubzucker

27.) Invertzucker

28.) Ahornsirup

29.) Melasse (Zuckerrübensirup, Rübenmelasse)

30.) Muscovadozucker

Der Muscovadozucker ist ein dunkelbrauner Rohrzucker aus Mauritius.

31.) Panela (Panela Zucker)

Panela ist ein unraffinierter Rohrzucker aus Südamerika.

32.) Sorghum Sirup

33.) Sucanat

Sucanat ist eine Markenbezeichnung für einen Vollrohrzucker, der aus eingedicktem, getrocknetem und gemahlenem Zuckerrohrsaft hergestellt wird.

34.) Treacle

Als Treacle wird jeder nicht-kristalliner Sirup bezeichnet, der während der Herstellung (Raffinieren) von Zucker entsteht.

35.) Turbinado Zucker

Turbinado Zucker wird aus 100% Rohrzucker hergestellt.

36.) Gelber Zucker

Gelber Zucker ist Rohrzucker.

Zucker mit Glukose

37.) Gerstenmalz

38.) Brauner Reis Sirup

39.) Dextrin

40.) Dextrose

41.) Diastatisches Malz

42.) Ethylmaltol

43.) Glukose

44.) Glukose Sirup

45.) Laktose

46.) Malz Sirup

47.) Maltodextrin

48.) Maltose

49.) Reis Sirup

Zucker mit Fruktose

50.) Kristalline Fruktose

51.) Fruktose

Sonstige Zucker

52.) D-Ribose

53.) Galactose

Galactose ist ein Einfachzucker und wird auch als Schleimzucker bezeichnet.

54.) Vanillinzucker

Vanillinzucker besteht zu 99% aus handelsüblichen, weißem Zucker und zu einem winzigen Teil aus dem Aroma Vanillin. Vanillin kann aus einer natürlichen Vanillequelle stammen. Am häufigsten jedoch stammt Vanillin aus einer künstlichen Quelle, da die Produktion von Vanillin aus einer echten Vanilleschote sehr teuer ist.

55.) Vanillezucker

Der Vanillezucker besteht häufig auch zu 99% aus handelsüblichen, weißem Zucker und zu einem kleinen Teil aus gemahlenen Vanilleschoten. Häufig wird Vanilleextrakt hinzugefügt, da die echte Vanille in der Herstellung sehr teuer ist.

Wenn du auf der Zutatenliste “Aroma” findest, so wurde der Vanille-Geschmack chemisch hergestellt. “Natürliches Aroma” stammt aus einer natürlichen Quelle, aber nicht aus Vanille. “Natürliches Vanillearoma” stammt zu 95% aus der echten Vanille.

Häufig findest du auch die so genannte Bourbon-Vanille. Um zu prüfen, ob es echte Bourbon-Vanille ist, schaue nach dem Herkunftsland. Bourbon-Vanille kommt nur aus folgenden Anbaugebieten: Madagaskar, Komoren, Réunion, Seychellen und Mauritius (Quelle).

Zusammenfassung

Viele Hersteller werben mit “gesundem” Zucker. Leider gibt es keinen “gesunden” Zucker. Selbst wenn Bio drauf steht oder vegan oder glutenfrei. Zucker ist Zucker. Zu viel, egal in welcher Form, ist ungesund!

Wenn du jetzt verwirrt und unsicher bist, dann kann ich das verstehen.

Wir werden durch die Lebensmittelindustrie verführt. Man weiß kaum noch, was man essen kann und was nicht.

Deshalb habe ich mich mit einem Ernährungs-Experten zusammengetan und wir haben über 300 Studien ausgewertet, um die besten und gesündesten Lebensmittel der Welt zu finden.

Ich nenne sie “Superfoods”, denn laut aktueller Studien zählen diese 111 Superfoods zu den besten Lebensmitteln der Welt. Du findest sie bei uns im Supermarkt um die Ecke und sie sind super lecker.

Auf der nächsten Seite haben wir für dich alle 111 Superfoods in einem Ratgeber zusammengefasst.

Darin enthalten sind unter anderem:

  • 11 Lebensmittel, die nachweislich beim Abnehmen helfen
  • 5 Lebensmittel, die den Stoffwechsel effektiv anregen
  • 23 Lebensmittel, die du essen solltest, wenn du straffe Muskeln aufbauen möchtest

Klicke auf den blauen Button, um zur nächsten Seite zu gelangen und mehr darüber zu erfahren:

Nächste Seite »

LG

Thomas

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?