fbpx
Menü

5 beste Lebensmittel für gesunde Gelenke

DariuszEin Artikel von Dariusz Wiese – Autor bei Thomas Bluhm und Fitnessexperte

Hast Du oft Gelenkschmerzen und fragst Dich: „Ist das jetzt etwas Ernsthaftes oder nur Verschleiß?“

Stellst Du Dir häufig die Frage, was Du tun kannst, um Deine Gelenke und Knorpel zu unterstützen?

Welche Lebensmittel sind überhaupt gut für die Gelenke und Knochen?

Dass Du ab Deinem 30. Lebensjahr öfter Gelenkschmerzen hast als früher, hat einen ganz einfachen Grund: es liegt in der Natur.

Bis zu diesem Alter nimmt die Knochendichte stetig zu, denn unsere Knochen sowie das Skelett werden bis dahin immer mehr gestärkt und gut versorgt.

Ungefähr ab dem 30. Lebensjahr, spätestens ab dem 35., ist der Höhepunkt erreicht und der Körper beginnt mit dem ganz natürlichen Knochenabbauprozess (1).

Leiden die Knochen, werden auch die Gelenke extrem beansprucht und in Mitleidenschaft gezogen.

Das hört sich furchtbar und endgültig an!

Doch das Gute ist: Wir müssen uns dem Schicksal nicht hingeben. Es ist nicht nötig darauf zu warten, dass unsere Knochen und Gelenke sich in Luft auflösen oder zu Pulver zerfallen.

Denn tatsächlich gibt es 5 super hilfreiche Lebensmittel für gesunde Gelenke, die Dir dabei helfen können, dem natürlichen Abbauprozess etwas entgegenzusetzen und Gelenkschmerzen effektiv zu lindern.

Was brauchen unsere Gelenke?

Gesunde Gelenke

„Wer rastet, der rostet“ – dieses Sprichwort steckt uns wortwörtlich in den Knochen.

Denn tatsächlich ist es so, dass die meisten Menschen sich mit zunehmendem Alter immer weniger bewegen und somit einen zusätzlichen Beitrag zu den natürlichen Abbauprozessen unseres Körpers leisten.

Je geringer unser Bewegungslevel ist, desto weniger werden unsere Gelenke geschmiert und geölt.

  • Schonhaltungen
  • Schmerzen nach dem Aufstehen
  • Bewegungsschmerzen
  • Blockaden
  • verstärkte Abnutzungserscheinungen

sind nur einige der vielen möglichen Folgen.

Doch neben der Bewegung sind ganz spezifische Nährstoffe für die Gelenke existenziell. Denn diese sind es, die sie mit den notwendigen Baustoffen versorgen, um sich zu reparieren und wirksam zu regenerieren.

Besonders wichtig für geschmeidige und gut funktionierende Gelenke bis ins hohe Alter sind:

  • Vitamin D
  • Kollagen
  • Vitamin C und
  • Calcium.

Das berühmte Glas Milch am Tag allein reicht hier nicht aus.

Deshalb ist es wichtig, dass Du Dich stets ausgewogen ernährst und für die richtigen Lebensmittel entscheidest.

Auf diese Weise erleichterst Du die Nährstoffaufnahme, sorgst dafür, dass die Baustoffe dorthin gelangen können, wo sie ihre Wirkung entfalten sollen und unterstützt optimal den Bewegungsapparat für starke Knorpel und Knochen sowie geschmeidige Gelenke.

Schmerzen adé!

#1 – Papaya

Gesunde Gelenke_Papaya

Schmerzen in den Knien und Beschwerden in der Hüfte – Entzündungen in den Gelenken machen sich häufig durch unangenehme Empfindungen in stark beanspruchten Regionen bemerkbar.

Eine Alternative zur (Schmerz-)Pille könnte hier die Papaya sein.

Das in der tropischen Frucht enthaltene Enzym Papain ist besonders für seine entzündungshemmende Wirkung bekannt und fähig, Entzündungen in den Gelenken zu reduzieren sowie Schmerzen effektiv zu lindern (2).

Die Papaya ist nicht nur lecker, sondern eignet sich hervorragend als Topping für das Müsli oder als exotischer Zusatz im Smoothie.

Der hohe Gehalt an Vitamin C und Beta-Carotin hilft dabei, freie Radikale im Körper zu bekämpfen, die Entzündungen in den Gelenken verursachen bzw. begünstigen können.

Papaya-Power aktiviert!

#2 – Knochenbrühe

Gesunde Gelenke_Knochenbruehe

Die traditionelle Knochenbrühe kennen die meisten wohl noch von ihren Eltern oder sogar Großeltern.

Obwohl sie für viele Suppen und Saucen als absolute Grundlage gilt, wird heute aus Zeitgründen lieber abgekürzt oder die Zutat einfach vollständig durch Gemüsebrühe ersetzt.

Schade!

Denn die Knochenbrühe liefert nicht nur wahnsinnig viele Nährstoffe, sondern auch ganz viel Kraft für Knochen und Gelenke!

Sozusagen aus Knochen für Knochen.

Diese spezielle Brühe, die von Fitnessexperten in Amerika (dort als Bone Broth) täglich eingenommen wird, wird nämlich durch das Kochen tierischer Knorpel und Knochen gewonnen.

Das Besondere daran ist der unglaublich hohe Gehalt an Kollagen!

Kollagen ist ein Strukturprotein, das auch

  • Haut
  • Sehnen sowie
  • Muskeln

zusammenhält und wird mit den Jahren immer weniger produziert, obwohl es auch einer der wichtigsten Bestandteile unserer Gelenkknorpel ist.

Damit unsere „Scharniere“, also Gelenke, stark und gleichzeitig geschmeidig bleiben oder wieder werden, ist Kollagen absolut unerlässlich.

Knochenbrühe ist besonders wegen ihrem hohen Anteil an Kollagen unglaublich wertvoll, schützt damit die Gesundheit unserer Gelenke und kann ihre Funktion bedeutend verbessern (3).

Eine gute Knochenbrühe sollte mindestens acht bis zehn Stunden köcheln.

Wenn Du von den gesundheitlichen Vorteilen von Kollagen profitieren möchtest, Dich aber mit der Knochenbrühe nicht anfreunden kannst, sind Kollagen-Präparate eine mögliche Alternative.

Achte beim Kauf Deines Kollagen-Pulvers darauf, dass es sich um ein hochwertiges Kollagen-Hydrolysat ohne Zusatzstoffe in Bio-Qualität aus Weidehaltung handelt.

#3 – Cashewnüsse

Gesunde Gelenke_Cashewnuesse

Wenn der Muskelkater jede Treppenstufe zu einer schmerzhaften Herausforderung macht, ist Magnesium ein effektives Hilfsmittel.

Und nicht nur unsere Muskeln freuen sich über eine schöne Portion Magnesium.

Denn tatsächlich unterstützt der Mineralstoff in Kombination mit Calcium und Kalium auch die Gesundheit unserer Knochen und Gelenke.

Cashewnüsse sind ein toller und vor allem vielseitig einsetzbarer Magnesium-Lieferant!

Ob als

  • Cashewnussbutter
  • Nuss-Snack
  • gesunder Riegel
  • Topping im Salat
  • gehackt in der cremigen Suppe
  • Müsli-Zusatz
  • Milch oder
  • im veganen Käse,

Cashewnüsse sind super lecker und tragen auch noch einen großen Teil zur Muskel- und Knochengesundheit bei.

Sie unterstützen die Beweglichkeit unserer Gelenke und versorgen den Körper mit entzündungshemmenden, gesunden Omega 3-Fetten sowie verdauungsfördernden Ballaststoffen und Proteinen.

Diese Nährstoffe unterstützen nicht nur die Knochengesundheit, sondern durch die verlängerte Sättigungswirkung, auch die Gewichtskontrolle (4).

Weniger Gewicht zu tragen, macht unseren Gelenken auch die Arbeit leichter.

#4 – Kefir

Gesunde Gelenke_Kefir

Auch bekannt als „Die Milch der Hundertjährigen“ ist das kaukasische Nationalgetränk „Kefir“.

Denn den Menschen im Kaukasus wird nachgesagt, überdurchschnittlich alt zu werden.

Das aus Ziegen-, Kuh- oder Schafsmilch hergestellte probiotische Lebensmittel, entsteht bei der Fermentierung von Milch und enthält deshalb einen extrem hohen Gehalt an nützlichen Bakterienkulturen, die dabei helfen, ein gesundes Gleichgewicht der Darmflora herzustellen.

Geht es dem Darm gut und haben die gesunden Bakterien dort die Überhand, profitiert der ganze Organismus.

Das liegt daran, dass Milliarden Bakterien während des Verdauungsprozesses, die Aufgabe übernehmen,

  • die Nahrung in ihre Bestandteile zu spalten,
  • Nährstoffe an die richtigen Stellen zu verteilen und
  • wichtige Informationen an unser Hirn zu übermitteln.

Ist die Darmflora gestört, werden Entzündungen in den Gelenken und dem ganzen Organismus begünstigt.

Die Schäden zu beheben, kann Monate bis hin zu Jahren dauern.

Kefir hilft dabei, Entzündungen zu lindern und unsere Gelenke zu stärken (5).

Denn es enthält neben den probiotischen Bakterienstämmen auch noch jede Menge

  • Calcium
  • Magnesium und
  • Vitamin K2,

die für die Gesundheit unserer Knochen und des gesamten Bewegungsapparats von Bedeutung sind.

Achtung: Auch wenn sie sich in den Inhaltsstoffen teilweise ähneln, so ist Kefir nicht gleich Buttermilch oder Ayran.

Buttermilch ist ein Nebenprodukt der Butterproduktion. Sie wird mit Bakterien angereichert.

Kefir entsteht erst dann, wenn man normaler Milch den sogenannten Kefirpilz zusetzt. Dieser verstoffwechselt dann den Milchzucker.

Ayran ist wiederum ein Mix aus Joghurt, Wasser sowie Salz und hat mit dem Kefir nicht viel gemein.

Deshalb gilt: Nur echter Kefir ist auch wirklich Kefir!

#5 – Eigelb

Gesunde Gelenke_Eigelb

Spiegeleier nennt man auf Englisch nicht umsonst „Sunny Side Up“.

Denn tatsächlich enthält Eigelb das für die Knochen- und Gelenkgesundheit wertvolle Vitamin D, auch Sonnenvitamin genannt.

Damit der Körper Calcium vernünftig aufnehmen und Knochen sowie Gelenke damit stärken kann, muss genügend Vitamin D vorhanden sein.

Wenn wir ausreichend mit Vitamin D versorgt sind, sinkt das Risiko von Gelenkerkrankungen und Arthritis (6).

Was viele außerdem nicht wissen: Eigelb enthält mehr Eiweiß als das Eiweiß selbst.

Während das Eigelb ungefähr

  • zur Hälfte aus Wasser
  • 32% aus Fett und
  • 15% Protein, also Eiweiß, besteht,

ist das Eiweiß ein Produkt aus 90% Wasser und 10% reinem Protein.

Proteine sind wichtig für den Aufbau und vor allem die Reparatur von jeglichem Gewebe im Körper, unterstützen die Gelenke und beeinflussen so ziemlich alle Prozesse, die innerhalb unseres Körpers ablaufen.

Eigelb ist außerdem reich an vielen weiteren Nährstoffen, die für unsere Gelenkgesundheit absolut existenziell sind:

  • Kollagen
  • Biotin
  • Vitamin A
  • Vitamin B12
  • Vitamin D.

Eigelb ist vielseitig einsetzbar, lässt sich in vielen Gerichten spielend leicht unterbringen und hält auch noch lange satt.

Keine Sorge: Das Eiweiß musst Du auf keinen Fall wegschmeißen. Iss es einfach mit 🙂

Fazit

Gesunde Gelenke_Fazit

Die schützende Schicht zwischen den Gelenken wird mit den Jahren immer dünner und der Abbauprozess startet zwischen dem 30. und 35. Lebensjahr.

Dagegen können wir nichts tun. Das ist die Natur.

Trotzdem müssen es nicht immer gleich Medikamente sein.

Denn eine zielgerichtete Ernährungsweise kann dabei helfen,

  • die Gelenke zu schützen,
  • Knochen zu stärken,
  • Entzündungen zu bekämpfen und
  • Schmerzen zu lindern.

Eine ausgewogene Ernährung, die die 5 besten Lebensmittel für gesunde Gelenke:

  • Papaya
  • Knochenbrühe
  • Cashewnüsse
  • Kefir und
  • Eigelb

beinhaltet, kann das fehlende Puzzlestück für einen leistungsstarken und geschmeidigen Bewegungsapparat sein.

Mit einer Kombination aus den richtigen Enzymen und Nährstoffen, unterstützt Du Deine Gelenke und erhöhst die Beweglichkeit spürbar.

Bonustipp: Hochqualitative Kollagen-Hydrolysate ohne Zusatzstoffe in Bio-Qualität aus Weidehaltung können den Unterschied machen.

Auf geschmeidige Gelenke und ganz viel Bewegungsfreiheit!

Dariusz

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?