Menü

5 Lebensmittel die deine Verdauung REGULIEREN (bei Verstopfung, Durchfall, Blähungen)

Ein Artikel von Thomas Bluhm – Bestseller Autor und Fitnessexperte

  • Hast du ab und zu Probleme beim “großen Geschäft”?
  • Quälen dich hin und wieder Blähungen?
  • Bekommst du oft unangenehmen Durchfall?
  • Hast du Schwierigkeiten beim Abnehmen?

Falls du eine Frage mit Ja beantwortet hast, dann solltest du jetzt aufmerksam weiterlesen!

In meinem heutigen Artikel möchte ich dir 5 Lebensmittel vorstellen, die deinen Stoffwechsel “reparieren” und dein Immunsystem stärken können.

Es ist dir vielleicht gar nicht bewusst, aber in deinem Bauch, besser gesagt in deinem Darm, befinden sich Milliarden nützlicher Bakterien, die dir dabei helfen deine Nahrung zu verarbeiten bzw. zu verdauen.

Diese tollen Helferlein nennt man probiotische Bakterien.

Das Problem unserer heutigen Ernährung ist, dass wir viele verarbeitete Lebensmittel zu uns nehmen, die eigentlich “tot” sind. Ihnen fehlen die wichtigen, probiotischen Bakterien!

Doch es wird noch schlimmer

Da wir immer weniger von den guten Bakterien zu uns nehmen, wird unser Darm und damit unser Körper angreifbar, unser Stoffwechsel schläft ein und unsere Verdauung wird gestört.

Fehlen die guten, probiotischen Bakterien, kann unser Körper viele, lebenswichtige Nährstoffe schlechter aufnehmen.

Zu viele ungesunde, verarbeitete, stärke- oder zuckerhaltige Lebensmittel können das Wachstum von schlechten Bakterien in unserem Darm fördern und so unseren Körper schaden.

Du ernährst dich vielleicht gesund, wirst aber krank, weil die gesunden Lebensmittel in deinem Darm aufgrund zu weniger, guter Darmbakterien, schlecht oder kaum aufgenommen werden!

Unser Darm ist einer der wichtigsten Teile der Immunabwehr des Körpers. Tatsächlich befinden sich ungefähr 70-80 % der Immunzellen des Körpers in deinem Darm.

Negative Veränderungen in unserer Darmflora können mit entzündlicher Darmerkrankung, Krebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und metabolischem Syndrom in Verbindung gebracht werden.

Man glaubt heute, dass viele allergische Reaktionen, Asthma und sogar Fettleibigkeit im Zusammenhang mit einem bakteriellen Ungleichgewicht im Darm stehen.

Wenn du die richtigen Lebensmittel und damit die richtigen Arten von Darmbakterien zu dir nimmst, kannst du wieder eine gesunde Darmflora herstellen und so deine Gesundheit bewahren.

Die TOP 5 Lebensmittel, die du für einen gesunden Darm und eine optimale Verdauung REGELMÄSSIG essen solltest:

1. Joghurt

Bitte vermeide gezuckerte und verarbeitete Joghurts und nimm stattdessen einfachen Bio-Naturjoghurt. Achte darauf, dass auf dem Etikett “lebende Kulturen” steht.

Ich esse gern den Nestle LC1 Joghurt (pur) und verfeinere ihn mit etwas Zimt (sehr lecker). Er ist reich an guten Bakterien.

2. Kimchi (manchmal auch “Kimchee” geschrieben)

Diese traditionelle koreanische Zutat wird aus Kohl und anderen Gemüsesorten hergestellt und mit Salz, Knoblauch, Ingwer und Chili gewürzt.

Durch fermentiertes Gemüse ist es leichter verdaulich und enthält auch mehr Vitamine.

3. Kefir

Das ist ein Produkt aus vergorener Milch. Kefir ist hilfreich für Menschen mit Laktoseintoleranz. Er enthält etwas andere Arten dieser nützlichen und wichtigen Bakterien für unseren Darm als beispielsweise Joghurt.

Kefir enthält mehr Bakterienstämme als unser Verdauungssystem braucht und erhöht dadurch die Wahrscheinlichkeit einer Besiedlung unseres Darms mit den guten Bakterien.

4. Kombucha-Tee

Dieser Tee wird aus einer Kultur nützlicher Bakterien und Hefen hergestellt und ist in China schon seit 2000 Jahren beliebt.

Kombucha enthält viele wichtige Aminosäuren, B-Vitamine und leistungsstarke Substanzen, die dein Immunsystem verbessern können.

5. Sauerkraut

Sauerkraut ist super gesund. Dieses Kohlgericht wird über mehrere Wochen gesalzen und laktofermentiert.

Die gesunden Bakterien im Sauerkraut produzieren nützliche Enzyme und enthalten antibiotische, sowie antikarzinogene Substanzen.

Du solltest auf jeden Fall frisches Sauerkraut essen und unbedingt Sauerkraut aus der Dose vermeiden, da durch Erwärmung viele Bakterien verloren gehen.

Jedes dieser Lebensmittel ist reich an “gesunden” Bakterien, die so wichtig für unsere Verdauung sind!

Nachteile und Lösung

Der größte Nachteil der oben genannten Lebensmittel für deinen Darm ist,

  • dass der Geschmack sehr gewöhnungsbedürftig ist und
  • dass du jeden Tag große Mengen davon essen müsstest, um genügend gute Bakterien für deinen Darm zu erhalten.

Du müsstest beispielsweise jeden Tag 10 bis 30 Portionen ungesüssten Bio Joghurt essen, um genügend “gute” Bakterien zu bekommen.

Ich weiß nicht, wie es dir geht, aber ich könnte nicht jeden Tag Sauerkraut und Co. essen.

Die gute Nachricht ist:

Zum Glück musst du nicht jeden Tag Sauerkraut oder Co. essen, um deinen Darm wieder in Gleichgewicht zu bringen und ihn gesund zu halten! Es geht viel, viel einfacher und schneller. In 30 Sekunden ist alles erledigt.

Wie du in nur 30 Sekunden am Tag deine Darmgesundheit verbesserst und welches alltägliche Lebensmittel du unbedingt vermeiden musst (es kann die Ursache von Verstopfung, Blähungen und Verdauungsstörungen sein), erfährst du in dieser Präsentation von Dr. Karsten Lindner:

Für deine Gesundheit 🙂

Beste Grüße

Thomas

Diese gesponserten Inhalte werden dich sicher auch interessieren:

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?