Menü

Was Plastik mit deinem Körper anrichtet

Ein Artikel von Thomas Bluhm – Bestseller Autor und Fitnessexperte

Das Telefon klingelte und mein neuer Arzt war am Apparat…

Er sagte: „Thomas, die Auswertungen sind da. Du hast eine Schilddrüsenunterfunktion.

Die Nachricht traf mich wie ein Schlag ins Gesicht…

Ich hatte im Urlaub einen Sportmediziner kennengelernt und ihm von meinem Wunsch erzählt mich einmal gründlich durchchecken zu lassen (großes Blutbild, Hormonwerte, Leistungs-EKG, Lungenfunktion etc.).

Mein alter Hausarzt hat das nur belächelt und ist nicht weiter darauf eingegangen (schade).

Nach 32 Jahren stellte sich jetzt heraus, dass meine Schilddrüse nicht richtig arbeitet.

So eine Schilddrüsenunterfunktion kann folgendes für Männer und Frauen bedeuten:

  • Lustlosigkeit
  • Depressionen
  • Gewichtszunahme
  • Appetitlosigkeit
  • trockene Haut
  • bis hin zur Unfruchtbarkeit

Und ich dachte ich sei manchmal einfach nur faul und lustlos…

Ich möchte nicht wissen, wie viele Menschen mit einer Unterfunktion durch die Welt laufen und davon nichts ahnen.

Vielleicht solltest du dich auch einmal durchchecken lassen!?

Dickmacher Plastik

Es gibt Stoffe, die deine Hormone im Körper beeinflussen und zu Fettleibigkeit, Bauchfett und sogar Krebs führen können, so das Ergebnis unzähliger Studien.

Die meisten Plastikverpackungen enthalten BPA (Bisphenol-A).

Das ist eine chemische Verbindung, die in vielen unserer heutigen Plastik-Produkte (CDs, Computergehäuse, Hygiene-Verpackungen etc.) enthalten ist, darunter auch Lebensmittelverpackungen.

Das doofe ist, dass sich das BPA aus den Lebensmittelverpackungen löst und in das jeweilige Lebensmittel über geht.

Somit nehmen wir jeden Tag unbewusst BPA auf und wundern uns, warum wir an Krankheiten leiden und vielleicht nicht abnehmen.

Wir kommen wirklich überall mit Plastik und damit mit BPA in Verbindung.

Das fängt bei Wasserflaschen an, aber auch in Limonaden -oder Saftflaschen (Achtung an alle Mütter von kleinen Kindern!) und Verpackungen für Käse, Wurst, Schokolade, Joghurt und Salami. Einfach überall.

Ich habe mir sogar vor einigen Jahren einen Wasserkocher aus Metall bestellt. Das war eine große Herausforderung, denn es gibt zwar Wasserkocher aus Metall, aber diese enthalten trotzdem kleine Bestandteile aus Kunststoff, wie zum Beispiel das Sieb oder die Abdeckung und sind damit auch unbrauchbar.

Nach langem Suchen haben wir dann diesen Wasserkocher gekauft. Er ist zu 100% aus Metall und das Wasser kommt mit keinem Plastik in Berührung.

BPA und die Gefahren für deine Gesundheit

In vielen Studien wurde ein Zusammenhang zwischen BPA und Insulinresistenz, Diabetes, Kardiovaskuläre Krankheiten (Herzinfarkt), neurologische Schäden (Fehlfunktionen im Gehirn), Krebs und Schilddrüsenfehlfunktionen festgestellt.

BPA imitiert die Struktur des Hormons Östrogen. Dadurch kann sich BPA an die Östrogen-Rezeptoren binden und Prozesse im Körper beeinflussen, wie zum Beispiel:

  • das Wachstum,
  • die Zellerneuerung,
  • dein Energielevel und
  • die Fruchtbarkeit (in Männern UND Frauen),

Nachweis: „A review of dietary and non-dietary exposure to bisphenol-A.“ von Geens T et. al.

Das hat mich schockiert

BPA kann auch an andere Hormon-Rezeptoren im Körper andocken und diese beeinflussen, wie zum Beispiel bei der Schilddrüse (daher vielleicht meine Unterfunktion?). Nachweis: „Endocrine-disrupting chemicals: an Endocrine Society scientific statement.“ von Diamanti-Kandarakis E et. al.

Neugeborene und Kleinkinder, die sehr früh und oft mit BPA in Berührung kommen (verpackte Lebensmittel, Plastik-Trinkflaschen etc.), haben häufiger Verhaltensstörungen und ein erhöhtes Risiko für Brust -oder Prostata-Krebs.

Bei Tieren stellte man fest, dass BPA auch zu einer Gewichtszunahme führte. Dies konnte aber noch nicht beim Menschen eindeutig nachgewiesen werden.

Der Verdacht hält sich aber hartnäckig, denn viele übergewichtige Frauen in einer Studie wiesen einen hohen Anteil an BPA im Körper auf.

Zusammenfassung und Tipps

Vermeide Plastik-Flaschen und Plastik-Verpackungen für Lebensmittel so oft du nur kannst (am besten ganz).

Vermeide bitte auch Plastikbesteck, Plastikverpackungen und Plastikspielzeug bei Kindern.

Alles, was aus Plastik besteht und in Berührung mit Nahrungsmitteln oder dem Mund kommt, solltest du reduzieren oder am besten sogar ganz vermeiden.

Ich weiß das ist nicht einfach und das wird auch nicht von heute auf morgen möglich sein. Das wichtigste ist, dass dir das Problem bewusst ist und du versuchst es Stück für Stück zu lösen.

Glücklicherweise gelangt BPA wieder schnell aus unserem Körper (innerhalb weniger Tage).

Auch wenn BPA-Freie-Flaschen eine gute Lösung sind, können diese Bisphenol-S (BPS) oder Bisphenol-F (BPF) enthalten, was genauso schlimm ist.

Am besten sind immer noch die guten alten Glasflaschen.

Was kann ich heutzutage überhaupt noch essen?“

Möchtest du dich gesund ernähren, mehr Energie und vielleicht etwas abnehmen?

Bist du dir auch unsicher, welche Lebensmittel gesund sind, weil jeder etwas anderes sagt und überall etwas anderes steht?

Es ist nicht deine Schuld, wenn du verwirrt bist!

Die Lebensmittel-Industrie ist mächtig und manipuliert uns mit ihren Werbebotschaften.

Ich hatte das satt!

Ich wollte herausfinden, welche Lebensmittel wirklich gesund sind.

Deshalb haben mein Experten-Team und ich über 300 Studien analysiert.

Herausgekommen ist eine Liste mit 111 Lebensmitteln, die unserer Meinung nach die besten Lebensmittel der Welt sind und die ich als echte Superfoods bezeichne.

Diese 111 der besten Lebensmittel der Welt:

  • sind nachweislich gut für deine Gesundheit
  • fördern nachweislich den Gewichtsverlust
  • fördern nachweislich den Muskelaufbau
  • sind extrem reich an Mineralstoffen
  • sind extrem reich an Nährstoffen
  • sind extrem reich an Vitaminen

Klicke hier, um mehr über die 111 besten Lebensmittel der Welt zu erfahren:

Nächste Seite »

Beste Grüße

Thomas

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?