fbpx
Menü

Das passiert in deinem Körper, wenn du Kaffee trinkst

Ein Artikel von Thomas Bluhm – Bestseller Autor und Fitnessexperte

Ist Kaffee gesund?

Entzieht Kaffee dem Körper wirklich Wasser?

Früher habe ich nie Kaffee getrunken.

Ich dachte Kaffee ist ungesund und nicht gut für den Körper.

Heute bin ich ein Kaffee-Geniesser und liebe guten Kaffee.

Am liebsten mag ich einen leckeren Nespresso Lungo. Kaffee-Experten würden mich sicher dafür lynchen, aber er schmeckt mir einfach am besten 😉

Den allerbesten Kaffee gibt es meiner Meinung nach bei McCafé, dicht gefolgt von Starbucks.

Zurück zum Thema 🙂

Es gibt viele Mythen zu Kaffee, denen ich auf den Grund gegangen bin!

Ich habe mir einige wissenschaftliche Studien und Artikel angesehen.

Ich wollte herausfinden, was wirklich stimmt und habe ziemlich interessante Fakten entdeckt, die dich sicher überraschen werden.

Schau hier:

7 Gründe täglich Kaffee zu trinken

Kaffee ist ein (noch unbekanntes) Superfood, also ein Nahrungsmittel, das besonders viele positive Eigenschaften besitzt und gut für unsere Gesundheit (und Fettverbrennung) sein kann.

1.) Kaffee enthält sehr viele Antioxidantien. Das sind „kleine Helferlein“ in unserem Körper, die den Alterungsprozess verlangsamen und uns vor Krankheiten schützen (1).

2.) Kaffee enthält eine Vielzahl von Vitaminen und Mineralstoffen, beispielsweise Vitamin B1, B2, B3, B5 oder auch Kalium, Magnesium, Folsäure und Phosphor (2).

Eine Tasse (240ml) enthält beispielsweise 11% des Tagesbedarfes an Vitamin B2 (RDA).

Erstaunlicher Fakt: Eine durchschnittliche Person in der westlichen Gesellschaft bekommt mehr Antioxidantien aus Kaffee als aus Obst oder Gemüse.

3.) Das in Kaffee enthaltene Koffein stimuliert das Gehirn und sorgt für eine erhöhte Wachsamkeit, eine verbesserte Reaktionszeit, bessere Stimmung und hilft gegen Müdigkeit (3).

Außerdem regt Kaffee den Stoffwechsel an und kann die körperliche Leistungsfähigkeit spürbar steigern (um bis zu 10%).

4.) Studien haben gezeigt, dass regelmäßige Kaffeetrinker ein um 60% geringeres Risiko haben an Alzheimer (und Parkinson) zu erkranken (4).

Ähnliches trifft auch auf das Risiko zu an Diabetes Typ-2 zu erkranken. Auch hier wurde in Studien nachgewiesen, dass Kaffeetrinker ein geringeres Risiko haben Diabetes Typ-2 zu bekommen (5)

Zudem kann Kaffee auch das Risiko von Leberkrankheiten (Zirrhose, Krebs) beträchtlich senken (6).

5.) Kaffeetrinker erkranken laut Studien weniger an Depressionen (7) und begehen weniger Selbstmord (8).

6.) Kaffee kann die Lebenserwartung steigern. Das war das Resultat einer groß angelegten Studie an fast einer halben Million Menschen (9).

Besonders groß war der lebensverlängernde Effekt bei 4-5 Tassen Kaffee am Tag.

Das waren die guten Eigenschaften.

Auf der anderen Seite von Kaffee stehen einige negative Begleiterscheinungen, die ich nicht unerwähnt lassen möchte:

Vorsicht bei Kaffee

Wenn du sensibel auf Kaffee reagierst, er dir nicht schmeckt oder du ihn nicht verträgst, solltest du ihn sparsam trinken.

Ich empfehle dir nicht mehr als 5 Tassen am Tag, um von den guten Eigenschaften zu profitieren.

Wie bei allen Lebensmitteln, gilt auch für Kaffee: Die Dosis macht das Gift.

1.) Kaffee kann Nervosität, Angst, Schlafstörungen, Herzklopfen und sogar Panikattacken auslösen. Um deinen Schlaf durch zu viel Koffein nicht zu beeinträchtigen, solltest du den letzten Kaffee um ca. 15.00 Uhr trinken.

2.) Außerdem wirkt Kaffee leicht entwässernd und lässt den Blutdruck leicht ansteigen. Bei regelmäßigem Kaffeekonsum geht der entwässernde Effekt meist weg.

3.) Kaffee kann abhängig machen. Fehlt der gewohnte Kaffee (Koffein), könnte das zu Kopfschmerzen, Müdigkeit und Reizbarkeit führen.

4.) Außerdem sinkt im Verlauf der Zeit die Wirkung von Kaffee und eine immer höhere Dosis ist nötig, um einen spürbaren Effekt zu erzielen.

Die Effekte von Kaffee sind von Mensch zu Mensch unterschiedlich und unterschiedlich stark.

Erstaunlich ist die Tatsache, dass die positiven Eigenschaften nicht bei entkoffeinierten Kaffee nachgewiesen wurden (10).

Kaffee und deine Fettverbrennung

Studien haben gezeigt, dass Kaffee den Grundumsatz unseres Körpers um 3 bis 11% anheben und die Fettverbrennung um 10 bis 29% steigern kann (11).

Laut dem Ergebnis einer Studie verbrennt dein Körper bei 4 bis 6 Tassen Kaffee am Tag bis zu 150 Kalorien zusätzlich (das entspricht ca. 15 min Joggen).

Du kannst die positiven Eigenschaften von Kaffee für dich nutzen, wenn du folgendes beachtest:

  • Vermeide Zucker zum Kaffee (viel besser wäre Stevia), wenn du auf deine Gesundheit achtest!
  • Verwende keine künstliche Milch und keine Kaffeesahne, wenn du mehr Fett verbrennen möchtest!
  • Koche Kaffee bitte stets mit Filter, denn ungefilterter Kaffee enthält Cafestol, was das Cholesterin im Körper ansteigen lässt.

Das heißt, wenn du Kaffee trinkst, verbrennt dein Körper mehr Kalorien und mehr Fett und das ohne (mehr) Sport zu machen.

5-10 kg abnehmen

Männer und Frauen ab 40, die diesen Abnehmplan befolgen, verlieren 1 kg Bauchfett pro Woche.

Höre auf mit stundenlangem Laufen!

​Höre auf mit ungesunden Diäten!

Höre auf zu hungern!

Befolge diesen:

=> PDF-Abnehmplan (drucke ihn aus)

LG
Thomas

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?